Datenschutzerklärung

Allgemeines

Die Fire & Rescue Instructions GmbH (im Folgenden Betreiber genannt) erhebt, verarbeitet und nutzt personenbezogene Daten eines Nutzers ohne weitergehende Einwilligung nur soweit sie für die Vertragsbegründung und -abwicklung sowie zu Abrechnungszwecken und statistischen Auswertungen erforderlich sind. Wir werten Ihre gespeicherten Daten anonymisiert aus, um Informationen über das System zu erhalten, den Dienst ständig zu verbessern und neue Funktionalitäten zu entwickeln. Wir behalten es uns vor, die Ergebnisse dieser Auswertung anonymisiert zu publizieren. Rückschlüsse auf den Endanwender sind dabei ausgeschlossen.

Das Erheben von Daten bedeutet insoweit das Beschaffen von Daten durch den Betroffenen selbst. Verarbeiten ist neben dem Speichern und Löschen auch das Verändern, das Sperren und die Übermittlung personenbezogener Daten. Nutzen ist jede Verwendung personenbezogener Daten, soweit es sich nicht um Verarbeitung handelt.

Bestandsdaten

Bestandsdaten sind personenbezogene Daten, die erforderlich sind, um das Vertragsverhältnis zwischen der Fire & Rescue Instructions GmbH und dem Nutzer zu begründen oder zu ändern. Hierzu gehören unter anderem Name, Anschrift, Telefonnummer und E-Mail-Adresse des Nutzers sowie die im jeweiligen Benutzerprofil selbst hinterlegten Daten durch den Nutzer. Die Fire & Rescue Instructions GmbH wird die Bestandsdaten für Zwecke der Werbung, Kundenberatung verarbeiten und nutzen. Dabei ist die bewusste Herausgabe von personenbezogenen Daten an Dritte ausgeschlossen.

Verkehrsdaten

Verkehrsdaten sind Daten, die bei der Erbringung eines Telekommunikationsdienstes erhoben, verarbeitet oder genutzt werden. Die Fire & Rescue Instructions GmbH bzw. ein Dritter, dessen sich die Fire & Rescue Instructions GmbH zur Erbringung der Telekommunikationsdienste bedient, erhebt Verkehrsdaten, um die Inanspruchnahme dieser Dienste zu ermöglichen und sofern ein Vertragsverhältnis besteht, die Rechnung des jeweiligen Nutzers erstellen zu können. Die vorgenannten Daten werden bis zu sechs Monate nach der Versendung der Rechnung gespeichert, es sei denn im Rahmen der vom Nutzer aktivierten Statistikfunktionen ist eine längere Speicherung vorgesehen. Soweit es die Abrechnung mit anderen Unternehmen oder mit anderen Dienstanbietern oder gesetzliche Vorschriften erfordern, darf die Fire & Rescue Instructions GmbH Verkehrsdaten verwenden, speichern und übermitteln.

Auskunftsrecht

Die Fire & Rescue Instructions GmbH teilt dem Nutzer auf Anfrage schriftlich, unter Berücksichtigung der gesetzlichen Vorgaben mit, ob und welche persönlichen Daten gespeichert sind. Hierfür und für weitere Fragen zum Datenschutz steht Ihnen die Fire & Rescue Instructions GmbH zur Verfügung:

Fire & Rescue Instructions GmbH
Rembrandstrasse 23
42329 Wuppertal

Datenschutz und Datensicherheit

Alle beteiligten Parteien werden die jeweils anwendbaren, insbesondere die in Deutschland gültigen datenschutzrechtlichen Bestimmungen beachten und ihre im Zusammenhang mit dem Vertrag eingesetzten Beschäftigten auf das Datengeheimnis nach § 5 BDSG verpflichten, soweit diese nicht bereits allgemein entsprechend verpflichtet sind.

Erhebt, verarbeitet oder nutzt der Kunde selbst oder durch den Betreiber personenbezogene Daten, so steht er dafür ein, dass er dazu nach den anwendbaren, insb. datenschutzrechtlichen Bestimmungen berechtigt ist und stellt im Falle eines Verstoßes den Betreiber von Ansprüchen Dritter frei.

Es wird klargestellt, dass der Kunde sowohl allgemein im Auftragsverhältnis als auch im datenschutzrechtlichen Sinne “Herr der Daten” bleibt (§ 11 BDSG). Der Kunde ist hinsichtlich der Verfügungsbefugnis und des Eigentums an sämtlichen Kunden-spezifischen Daten (eingegebene Daten, verarbeitete, gespeicherte Daten, ausgegebene Daten) der Alleinberechtigte. Der Betreiber nimmt keinerlei Kontrolle der für den Kunden gespeicherten Daten und Inhalte bezüglich einer rechtlichen Zulässigkeit der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung vor; diese Verantwortung übernimmt ausschließlich der Kunde. Der Betreiber ist nur berechtigt, die Kunden-spezifischen Daten ausschließlich nach Weisung des Kunden (z.B. zur Einhaltung von Löschungs- und Sperrungspflichten) und im Rahmen dieses Vertrages zu verarbeiten und/oder zu nutzen; insbesondere ist es dem Betreiber verboten, ohne vorherige schriftliche Zustimmung des Kunden die Kunden-spezifischen Daten Dritten auf jedwede Art zugänglich zu machen. Dies gilt auch, wenn und soweit eine Änderung oder Ergänzung von Kundenspezifischen Daten erfolgt. Hingegen ist der Betreiber im Rahmen des datenschutzrechtlich Zulässigen während der Geltung dieses Vertrages zur Verarbeitung und Verwendung der Daten des Kunden (z.B. Abrechnungsdaten zwecks Abrechnung von Leistungen gegenüber des Kunden) berechtigt.

Der Kunde ist grundsätzlich nicht berechtigt, Zugang zu den Räumlichkeiten mit der Software-Applikation, Server und Betriebssoftware sowie sonstigen Systemkomponenten von DIVERA 24/7 zu verlangen.